Giro d'Italia 2017 - 5. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Siegerliste

4. Etappe Mi 10. Mai: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Messina: ca. 17:13 Uhr

Gaviria auch gegen alle erfolgreich

Auf der 5. Etappe des Giro d'Italia 2017 verbuchte Fernando Gaviria (Quick Step) einen weiteren Tageserfolg, diesmal im Massensprint des geschlossenen Feldes. Der 22-jährige Kolumbianer setzte sich mit einer Radlänge vor Jakub Mareczko (Wilier) und Sam Bennett (Bora) durch. Dahinter landeten die Deutschen Greipel (Lotto) und Bauhaus (Sunweb) auf den nächsten beiden Plätzen.

Bennett hatte den Zielsprint von Messina eröffnet. Von dessen Hinterrad aus fuhr Gaviria klar vorbei. Greipel startete von weit hinten. Mit höchster Endgeschwindigkeit schoss von Greipels Hinterrad aus Mareczko auf den 2. Platz knapp vor Bennett.

Ergebnis
1. Fernando Gaviria (COL) - Quick Step Floors 3:40:11
2. Jakub Mareczko (ITA) - Wilier-Selle Italia
3. Sam Bennett (IRL) - Bora-Hansgrohe
4. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
5. Phil Bauhaus (GER) - Sunweb
6. Kristian Sbaragli (ITA) - Dimension Data
7. Ryan Gibbons (RSA) - Dimension Data alle
8. Roberto Ferrari (ITA) - UAE-Emirates
9. Jasper Stuyven (BEL) - Trek-Segafredo
10. Enrico Battaglin (ITA) - LottoNL-Jumbo
11. Wjatschesl. Kusnezow (RUS) - Katusha gleiche
12. Alexej Zatewitsch (RUS) - Gazprom-Rusvelo
13. Adam Yates (GBR) - Orica-Scott
14. Jan Tratnik (SLO) - CCC-Sprandi
15. Matteo Montaguti (ITA) - AG2R La Mondiale Zeit
- 191 Fahrer klassiert.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es zum ersten Mal bei 100. Giro keine Veränderung. Bob Jungels (Quick Step) behielt das Rosa Trikot mit 6 Sekunden vor Geraint Thomas (Sky) und 10 Sekunden vor mehreren anderen Fahrern.

Gesamtwertung
1. Bob Jungels (LUX) - Quick Step Floors 23:22:07
2. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:06
3. Adam Yates (GBR) - Orica-Scott +0:10
4. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +0:10
5. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +0:10
6. Tom Dumoulin (NED) - Sunweb +0:10
7. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:10
8. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo +0:10
9. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:10
10. Andrey Amador (CRC) - Movistar +0:10
11. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:10
12. Mikel Landa (ESP) - Sky +0:10
13. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Drapac +0:10
14. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha +0:14
15. Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo +0:23

Direkt zu Beginn der 5. Etappe wollten nur Maciej Paterski (CCC) und Jewgeni Schalunow (Gazprom) in eine Spitzengruppe, und schon stand das Spitzenduo des Tages fest. Beide wurden eingeholt, als noch 15 Kilometer zu fahren waren.

Pibernik freute sich eine Zieldurchfahrt zu früh

Offenkundig nicht das Streckenbuch studiert hatte Luka Pibernik (Bahrain). Er setzte sich einen Kilometer vor der Zieldurchfahrt ab und überquerte in Jubelpose die Linie - während das Glockenzeichen für die letzte 6,4-Kilometer-Runde durch Messina ertönte...

Beim tatsächlichen Ziel des Tages waren die Sprinter dann zur Stelle. Gaviria übernahm das violette Trikot des Führenden in der Punktewertung. Schon nach den beiden Zwischensprints war er am bisherigen Führenden André Greipel vorbeigezogen. Dort belegte Gaviria jeweils den 3. Platz hinter den beiden Ausreißern und vor Jasper Stuyven (Trek), der sich als einziger Sprinter außer Gaviria für die übrigen Punkte hinter Paterski und Schalunow interessierte.

Punktewertung
1. Fernando Gaviria (COL) - Quick Step Floors 138 p.
2. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 99
3. Kristian Sbaragli (ITA) - Dimension Data 76
4. Daniel Teklehaimanot (ERI) - Dimension Data 74
5. Jasper Stuyven (BEL) - Trek-Segafredo 62
6. Eugert Zhupa (ALB) - Wilier-Selle Italia 60
7. Lukas Pöstlberger (AUT) - Bora-Hansgrohe 51
8. Caleb Ewan (AUS) - Orica-Scott 50
9. Roberto Ferrari (ITA) - UAE-Emirates 46

Beim kleinen Bergpreis des Tages holte Daniel Teklehaimanot (Dimension) noch einen Punkt hinter Paterski und Schalunow. Das blaue Bergtrikot blieb jedoch fest auf den Schultern von Jan Polanc (UAE), dem Sieger des Vortages am Ätna.

Bergwertung
1. Jan Polanc (SLO) - UAE-Emirates 43 p.
2. Daniel Teklehaimanot (ERI) - Dimension Data 23
3. Ilnur Sakarin (RUS) - Katusha 18
4. J. Janse v. Rensburg (RSA) - Dimension Data 15
5. Geraint Thomas (GBR) - Sky 12
6. Cesare Benedetti (ITA) - Bora-Hansgrohe 9
7. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ 9
8. Omar Fraile (ESP) - Dimension Data 9


Vorschau auf diese Etappe: Die 5. Etappe des Giro d'Italia 2017 verläuft komplett im Osten von Sizilien. Nach dem Start in Pedara bei Catania geht es hüglig entlang des östlichen Ätna-Fußes. Der erste Zwischensprint hätte auch ein Bergpreis sein können. Das letzte Etappendrittel führt dann flach entlang der Meeresküste nach Messina. Dort wird der Tagessieger nach einer Schlussrunde durch die Stadt voraussichtlich im Massensprint ermittelt.

4. Etappe Mi 10. Mai: 5. Etappe 6. Etappe

Giro d'Italia 2017

Giro d'Italia 2017
5. Etappe (159,0km)
von Pedara
nach Messina

-km121 14:21 Andronico-Sant'Alfio
-km61 15:50 Taormina
-km41 16:17 Roccalumera

Etappensieg:
Fernando Gaviria (COL)

Rosa Trikot:
Bob Jungels (LUX)

Punktewertung:
Fernando Gaviria (COL)

Bergwertung:
Jan Polanc (SLO)

Bester Jungprofi:
Bob Jungels (LUX)
-wird vertreten von: Yates

Teamwertung:
Cannondale-Drapac

Radsport-Seite.de, Homepage / Giro d'Italia / Giro d'Italia 2017 / Giro d'Italia 2017, 5. Etappe (Pedara - Messina)