Tour de France 2017 - 21. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassement - Tour-Siegerliste

20. Etappe So 23. Juli: 21. Etappe

Zielankunft in Paris: ca. 19:18 Uhr

Groenewegen beendet Greipels Serie

Dylan Groenewegen (LottoNL) gewann in Paris die Schlussetappe der Tour de France 2017. Mit einem sehr langen Sprint von vorne schlug er um eine knappe Radlänge André Greipel (Lotto), der von zu weit hinten aufkam. Für Groenewegen war es der erste Tageserfolg bei einer großen Rundfahrt.

Damit rissen mehrere Serien von André Greipel: Er hatte die letzten beiden Jahre auf der Champs-Élysées gewonnen, holte seit 2011 jedes Jahr mindestens einen Etappensieg bei der Tour de France und sogar seit 2008 bei jeder großen Rundfahrt, bei der er am Start stand. Bei der Tour 2017 ging der inzwischen 35-jährige Deutsche nun leer aus.

Groenewegen drängte sich in der letzten Kurvenkombination zwischen Alexander Kristoff (Katusha) und dessen Anfahrer Marco Haller. Als dieser eingangs der Zielgeraden ausscherte, eröffnete Groenewegen einen 300 Meter langen, gigantischen Sprint. Kristoff ließ sofort eine Lücke zum 24-jährigen Niederländer aufgehen. Dahinter war Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) nur in der Lage, an Kristoff vorbeizugehen.

Der einzige, der Groenewegen an diesem Tag gewachsen war - André Greipel -, hatte dahinter den falschen Vordermann gewählt und konnte den Abstand zu Groenewegen nicht mehr ganz überbrücken. Auch Bouhanni (Cofidis) hatte eine höhere Endgeschwindigkeit als der Tagessieger und kam hinter Boasson Hagen und vor Kristoff noch auf den 4. Platz.

Ergebnis
1. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo 2:25:39
2. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
3. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Dimension Data
4. Nacer Bouhanni (FRA) - Cofidis
5. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha-Alpecin
6. Borut Bozic (SLO) - Bahrain-Merida
7. Davide Cimolai (ITA) - FDJ alle
8. Pierre-Luc Périchon (FRA) - AG2R La Mondiale
9. Rüdiger Selig (GER) - Bora-Hansgrohe
10. Daniele Bennati (ITA) - Movistar
11. Michael Matthews (AUS) - Sunweb gleiche
12. Sonny Colbrelli (ITA) - Bahrain-Merida
13. Pieter Vanspeybrouck (BEL) - Wanty-Groupe Gobert
14. Thomas Boudat (FRA) - Direct Energie
15. Jürgen Roelandts (BEL) - Lotto-Soudal Zeit
- 167 Fahrer klassiert.

Auf den gut 8 Schlussrunden über die Champs-Élysées formierte sich eine 9-köpfige Spitzengruppe mit Erviti (Movistar), Schär (BMC), Impey (Orica), Luzenko (Astana), Vermote (Quick Step), Burghardt (Bora), Politt (Katusha), Chavanel (Direct Energie) und Smith (Wanty). 13,5 Kilometer vor dem Ziel, eingangs der vorletzten Runde, attackierte Tony Martin (Katusha). Den wollte man aus dem Feld aber auf keinen Fall wegfahren lassen.

So wurden er und die 9 Ausreißer wenig später geschnappt. Mit dem Läuten der Glocke für die Schlussrunde attackierte Grusdew (Astana). Als noch 5,5 Kilometer zu fahren waren, ging Stybar (Quick Step) hinterher und an Grusdew vorbei. Sütterlin (Movistar) konnte Stybars Vorstoß nicht ganz folgen. Stybar selbst wurde 2,5 Kilometer vor dem Ziel eingeholt - und danach keiner mehr weggelassen.

Erster Saisonsieg für Froome

Chris Froome (Sky) fuhr seinen 4. Gesamtsieg nach Hause - es war gleichzeitig sein erster Saisonsieg...

An den Abständen im vorderen Bereich der Gesamtwertung änderte sich nichts mehr. Froome behielt die 54 Sekunden Vorsprung vor Rigoberto Uran (Cannondale) und - an diesem Tag wichtiger - Romain Bardet (AG2R) seine eine Sekunde für den 3. Platz vor Mikel Landa (Sky).

Endklassement
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 86:20:55
2. Rigoberto Uran (COL) - Cannondale-Drapac +0:54
3. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale +2:20
4. Mikel Landa (ESP) - Sky +2:21
5. Fabio Aru (ITA) - Astana +3:05
6. Daniel Martin (IRL) - Quick Step Floors +4:42
7. Simon Yates (GBR) - Orica-Scott +6:14
8. Louis Meintjes (RSA) - UAE-Emirates +8:20
9. Alberto Contador (ESP) - Trek-Segafredo +8:49
10. Warren Barguil (FRA) - Sunweb +9:25
mehr...


Vorschau auf diese Etappe: Am Abend des Schlusstages wird auf der 21. Etappe der letzte Etappensieg der Tour de France 2017 verteilt. Nach der Anfahrt im Pariser Süden werden im Herzen von Paris über 8 Runden gedreht. Auf Avenue des Champs-Élysées siegt dann bei der 9. Zieldurchfahrt aller Voraussicht nach ein Sprinter. Danach gibt es die Siegerehrungen im Dämmerlicht.

20. Etappe So 23. Juli: 21. Etappe

Tour de France 2017

Tour de France 2017
21. Etappe (103,0km)
von Montgeron
nach Paris Champs-Élysées

-km40 18:28 nach 3. Zieldurchfahrt

Etappensieg:
Dylan Groenewegen (NED)

Gelbes Trikot:
Chris Froome (GBR)

Grünes Trikot:
Michael Matthews (AUS)

Bergtrikot:
Warren Barguil (FRA)

Weißes Trikot:
Simon Yates (GBR)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2017 / Tour de France 2017, 21. Etappe (Montgeron - Paris)