Tour de France - Übersicht

Die Tour de France wird seit 1903 ausgetragen und ist das wichtigste Radrennen der Welt.

Etappenpläne und Ergebnisse

1903 - 1904 - 1905 - 1906 - 1907 - 1908 - 1909 - 1910 - 1911 - 1912
1913 - 1914 - xxxx - xxxx - xxxx - xxxx - 1919 - 1920 - 1921 - 1922
1923 - 1924 - 1925 - 1926 - 1927 - 1928 - 1929 - 1930 - 1931 - 1932
1933 - 1934 - 1935 - 1936 - 1937 - 1938 - 1939 - xxxx - xxxx - xxxx
xxxx - xxxx - xxxx - xxxx- 1947 - 1948 - 1949 - 1950 - 1951 - 1952
1953 - 1954 - 1955 - 1956 - 1957 - 1958 - 1959 - 1960 - 1961 - 1962
1963 - 1964 - 1965 - 1966 - 1967 - 1968 - 1969 - 1970 - 1971 - 1972
1973 - 1974 - 1975 - 1976 - 1977 - 1978 - 1979 - 1980 - 1981 - 1982
1983 - 1984 - 1985 - 1986 - 1987 - 1988 - 1989 - 1990 - 1991 - 1992
1993 - 1994 - 1995 - 1996 - 1997 - 1998 - 1999 - 2000 - 2001 - 2002
2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012
2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 -

xxxx = ausgefallen wegen Weltkrieg

 

Gelbes Trikot

Ullrich erster und einziger deutscher Gesamtsieger
Jacques Anquetil war 1963 der erste Vierfach- und 1964 der erste Fünffachsieger bei der Tour de France. 1974 gewann Eddy Merckx die Frankreich-Rundfahrt zum fünften Mal, 1985 Bernard Hinault. Miguel Indurain siegte von 1991 bis 1995 gar fünf Mal hintereinander, also anders als seine drei Vorgänger ohne Unterbrechung. 1997 wurde Jan Ullrich erster deutscher Gesamtsieger. Lance Armstrong stieg 2003 in den Klub der Fünffach-Triumphatoren auf. 2004 stellte der Texaner mit seinem sechsten Gesamtsieg einen neuen Mega-Rekord auf, 2005 trat er mit seinem siebten Gesamtsieg ungeschlagen ab. Dreifache Toursieger waren Philippe Thys, Louison Bobet, Greg Lemond und Alberto Contador, wobei Contadors Bilanz noch wachsen oder schrumpfen kann...
Siegerliste der Tour de France

 

Grünes Trikot

Der beste Sprinter fährt seit 1953 im Grünen Trikot
Die Punktewertung gibt es bei der Frankreich-Rundfahrt seit 1953. In der Regel wird mit dem «maillot vert» der fleißigste Sprinter einer jeden Tour ausgezeichnet. Rekordsieger ist der Deutsche Erik Zabel, der in Paris zwischen 1996 und 2001 sechs Mal in Folge mit Grün dekoriert wurde. Sean Kelly aus Irland siegte fünfmal in dieser Wertung. Jan Janssen, Eddy Merckx, Freddy Maertens, Dschamolidin Abduschaparow und Robbie McEwen waren hier je dreimal erfolgreich.
Siegerliste Grünes Trikot

 

Bergtrikot

Bahamontes, van Impe, Virenque die Bergkönige
Die Bergwertung gibt es bei der Tour de France seit 1933. Erster Sieger war damals der Spanier Trueba. Fédérico Bahamontes und Lucien van Impe waren lange Zeit die erfolgreichsten «Bergkönige». Die beiden holten den begehrten Bergpreis je sechsmal. Bei der Jubiläums-Tour 2003 schloss Richard Virenque zu den beiden auf. Im Jahr 2004 wurde der Franzose mit seinem siebten Sieg in dieser Sonderwertung der alleinige Rekordhalter.
Siegerliste der Bergwertung

 

Didi und Ulle deutsche Tour-Helden in jungen Jahren
Das Trikot des besten Jungprofis bei der Tour de France wurde 1975 eingeführt. Didi Thurau wurde 1977 als erster Deutscher der beste Jungprofi bei der «grande boucle». Jan Ullrich gewann diese Wertung von 1996 bis 1998, erhielt allerdings kein weißes Trikot. Dieses Kleidungsstück war ab 1987 der Einfachheit halber nicht mehr benutzt worden, bevor es im Jahr 2000 wieder eingeführt wurde. Wie Ullrich konnte zuletzt Andy Schleck die Wertung dreimal in Folge gewinnen.
Siegerliste der Jungprofi-Wertung

 

Telekom/T-Mobile 5-mal bestes Team
Bei der Mannschaftswertung der Tour de France werden die Zeiten der ersten 3 Fahrer einer jeden Etappe addiert. Das deutsche Telekom- und spätere T-Mobile-Team gewann diese Wertung in der «Mannschaftssportart» Straßen-Radfahren 5-mal (1996, 1997, 2004, 2005, 2006). Zwischen 1930 und 1961 sowie 1967 und 1968 fuhren bei der Tour de France Nationalmannschaften und nicht die heute üblichen «Werksteams».
Siegerliste der Team-Wertung

 

Wer siegte in L'Alpe d'Huez, Lyon oder La Mongie?
In einem alphabetisch geordneten Etappenort-Index der Tour de France gelangst Du zu den Etappensiegern der verschiedensten Städte: Bordeaux, Boulogne-sur-Mer, Saint-Brieuc etc. Die Liste ist zwar noch nicht vollständig, doch die meisten bekannten Zielorte sind mit ihren Palmarès und teilweise auch weiteren Infos dort anwählbar:
einige Etappenorte der Tour de France

 

Rekorde und Highscores der Tour de France
Wer hat die meisten Toursiege, wer gewann die meisten Grünen Trikots? Wer ist der jüngste Toursieger? Wer feierte die meisten Etappensiege? Was waren die knappsten Sekundenduelle? Dies alles und noch mehr:
Rekorde und Highscores der Tour de France

 

nach oben

Tour de France 2017

Tour de France 2017
Übersicht 2017
Etappenplan

 

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France