Giro d'Italia - Übersicht

Große Landesrundfahrt durch Italien.

Etappenpläne & Ergebnisse

1909 - 1910 - 1911 - 1912 - 1913 - 1914 - xxxx - xxxx - xxxx - xxxx
1919 - 1920 - 1921 - 1922 - 1923 - 1924 - 1925 - 1926 - 1927 - 1928
1929 - 1930 - 1931 - 1932 - 1933 - 1934 - 1935 - 1936 - 1937 - 1938
1939 - 1940 - xxxx - xxxx - xxxx - xxxx - xxxx - 1946 - 1947 - 1948
1949 - 1950 - 1951 - 1952 - 1953 - 1954 - 1955 - 1956 - 1957 - 1958
1959 - 1960 - 1961 - 1962 - 1963 - 1964 - 1965 - 1966 - 1967 - 1968
1969 - 1970 - 1971 - 1972 - 1973 - 1974 - 1975 - 1976 - 1977 - 1978
1979 - 1980 - 1981 - 1982 - 1983 - 1984 - 1985 - 1986 - 1987 - 1988
1989 - 1990 - 1991 - 1992 - 1993 - 1994 - 1995 - 1996 - 1997 - 1998
1999 - 2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008
2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 -

 

Rosa Trikot

Binda, Coppi, und Merckx die Fünffach-Sieger
Der Italiener Alfredo Binda war 1933 der erste Fünfachsieger beim Giro d'Italia. Ihm folgten sein Landsmann Fausto Coppi 1953 und der Belgier Eddy Merckx 1974. Binda und Merckx gewannen als einzige Giro-Teilnehmer 3 Mal hintereinander. Insgesamt 3 Gesamtsiege gingen auf das Konto der Italiener Giovanni Brunero, Gino Bartali, Fiorenzo Magni und Felice Gimondi sowie Bernard Hinault aus Frankreich. Ein deutscher Radrennfahrer konnte den Giro d'Italia bisher noch nicht gewinnen.
Siegerliste des Giro d'Italia

 

Maglia Rossa

Drei Jahre lang rot, ab 1970 violett
Die Punktewertung gibt es bei der Italien-Rundfahrt seit 1966 (damals erster Sieger: Gianni Motta). Rekordsieger sind die beiden Italiener Francesco Moser und Giuseppe Saronni, die das seinerzeit violette Trikot vier Mal in Mailand überstreifen konnten, gefolgt von Roger de Vlaeminck und Mario Cipollini mit je drei Erfolgen. Das Trikot für die Punktewertung ist inzwischen wieder rot. Paolo Bettini gewann die Wertung 2005 und 2006 zweimal hintereinander, Alessandro Petacchi in den Jahren davor und danach.
Siegerliste Punktewertung

 

Bergtrikot

Bartali mit Abstand Bergkönig des Giro d'Italia
Die Bergwertung gibt es beim Giro d'Italia seit 1933. Erster Sieger war damals der Italiener Binda. Gino Bartali war mit sieben Siegen zwischen 1935 und 1947 bislang der erfolgreichste «Bergkönig». Vier Mal hintereinander, von 1971 bis 1974, konnte der Spanier José Manuel Fuente den Bergpreis ergattern. Die Bergwertung des Giro 1956 war in drei Kategorien unterteilt (Appenninen, Dolomiten und Passo Stelvio). Zwei Sieger gab es beim Giro 1975. Einziger deutscher Sieger war bisher Fabian Wegmann im Jahr 2004.
Siegerliste der Bergwertung

 

Weitere Giro-Palmarès:

Radsport-Seite.de liefert die wichtigsten Informationen über den Straßen-Radsport der Profis.
(c) Daniel Hagen - E-Mail - Impressum

Homepage

Radsport-Seite.de

Movistar Trikot 2014 Giant-Shimano Trikot 2014

 

Radfahren wie die Profis: die Outfits der Profiteams bei www.bobshop.de, z.B. Wertungstrikots der Tour de France 2014:


Gelbes Trikot


Grünes Trikot


Bergtrikot


Weißes Trikot